Mittwoch, 13. September 2017

MeMadeMittwoch am 13.9.2017


< Hallo und herzlich Willkommen zum zweiten MeMadeMittwoch nach der Sommerpause. Ich bin Katharina und mein Blog heißt sewing addicted.

Eigentlich wollte ich euch heute einen für den Urlaub genähten Hosenrock zeigen. (Das Wort Culotte geht mir irgendwie nicht durch die Finger) ich habe aber mit mir gehadert, da ich den seit dem Urlaub garnicht mehr getragen hatte, weil er etwas zu eng ist und ich ihn ändern müsste. Da ich ziemlich umfangreiche Änderungen umsetzen müsste um ganz sicher zu sein, dass er allen meinen Ansprüchen genügt, hab ich kurzerhand lieber einen ganz neuen genäht. Der ist jetzt auch ziemlich genau so geworden wie ich es mir wünschte.

Ich weiß jetzt bloß nicht, ob das überhaupt als Hosenrock oder Culotte durchgeht, es hat auch viel von einer Marlenehose. Aber das ist ja doch irgendwie Wurscht.

Auf die Idee zu so einer Hose kam ich durch die vielen Megan Nielsen-Flintpants in sozialen Nähnetzwerken. Da ich, was Schnitte betrifft, angesichts eines gut gefüllten Schnitthefteregals knauserig bin, habe ich in der Knip nach so einem Schnitt gesucht und bin im Heft 9/2015 fündig geworden. Die Hose (dort 'culotte'j war mir nur etwas zu schmal und die Länge fand ich zu kurz.

Beim ersten Modell hab ich nur zaghaft geändert, deswegen bin ich auch nicht ganz zufrieden, hier bei dieser hab ich deutlich mehr meinen Stiefel zugeschnitten. Sie ist am Bein weiter und gut 10cm länger, nach oben hab ich etwa 5cm erhöht, verteilt auf Hosenteile und Bund.  Dass mir die ursprünglich gewählte Grösse nicht gepasst hat liegt wahrscheinlich (nicht nur am reichhaltigen Essen im Urlaub...) daran, dass der Schnitt für dehnbare Stoffe ist, das hab ich jetzt erst gelesen. Hier hab ich eine Nummer mehr genommen, jetzt geht es auch ohne Stretch.

Der Stoff ist von Alfatex. Als ich vor Monaten dort war hatten sie einen Tisch mit interessanten Crêpe-Stoffen. Dieser hier ist recht dick mit einem tollen Griff, dafür eindeutig Vollplastik. Ursprünglich dachte ich, ein 40er-Jahre-Kleid daraus zu nähen, jetzt bin ich froh, diesen Knisterstoff nicht als Oberteil zu tragen. Für den Hosenrock finde ich ihn toll. Klasse Farbe, das Muster gefällt mir, dabei ist es glaube ich eher ungewohnt für mich.

Das einzige Manko sind die überdehnten Tascheneingriffe, we call it a Klassiker... dabei hab ich sogar Einlage drauf gebügelt. Keine Ahnung, nächstes mal wieder mit stay stitch.

Das Shirt ist auch eine Neuentdeckung. Ich trage ja kaum Shirts, musste mir da erst was suchen nachdem ich ja mittlerweile einen Rock besitze.

Mir gefiel der Ausschnitt und die Ärmelchen der Bluse von Howtodofashion so gut, das ich sie einfach als Shirt aus Jersey genäht habe. Das ist genauso geworden, wie ich gehofft hatte, ich liebe es!! Das Schnittmuster bekommt man kostenlos, wenn man den newsletter abonniert. Es ist eigentlich ein Blüschen aus Webstoff. Ich hab die Taillenabnäher einfach weggelassen, die Brustabnäher aber genäht. Damit die Belege zum Shirtcharakter passen, habe ich sie verschmälert und mit der Maschine abgesteppt.

Von diesen Shirts hab ich drei genäht, ich finde den Schnitt wirklich toll und versuche vielleicht auch mal eine Webstoffversion.



Und bei euch so?




Samstag, 9. September 2017

Wir sind sehr traurig

Denn heute haben wir die Nachricht erhalten, dass unsere liebe Petra aka Prinzenrolle uns am 01. 09. 2017 für immer verlassen hat.
Viele von uns hatten das Glück, sie persönlich als warmherzigen und besonderen Menschen kennen lernen zu dürfen.
Ihre  Kreativität und vor allem ihr unvergleichlicher Humor hat unsere Nähgemeinschaft immer besonders bereichert.
Ihr zu Ehren verlinken wir hier noch einmal auf ihren Prinzenrollenblog.




Mittwoch, 6. September 2017

Me Made Mittwoch am 6. September 2017

Liebe TeilnehmerInnen und LeserInnen,

es ist so weit, der Me Made Mittwoch ist zurück aus der Sommerpause!

Wir hoffen, dass ihr den Sommer genießen konntet und euch nach der langen Sommerpause genau so auf den Me Made Mittwoch freut, wie wir.

Wie immer ist am ersten Mittwoch des Monats Mottotag. Wir starten mit einem kleinen Rückblick in die neue Saison - die ersten Blätter liegen am Boden und gestern konnte ich den Herbst bereits riechen! - und wünschen uns, dass ihr den Sommer unter dem Motto "Mein schönstes Ferienerlebnis" nochmal aufleben lasst.


Zeigt eure Sommerkleidung und berichtet uns von euren schönsten Ferienerlebnissen. Wir freuen uns, wenn ihr unser Motto aufgreift. Dies ist allerdings kein muss, um am heutigen Me Made Mittwoch teilzunehmen.

Wie immer gilt: Zieht an, was ihr für euch selbst genäht, gestrickt oder gehäkelt habt, postet heute ein Foto von eurem Outfit mit einer kleinen Beschreibung in eurem Blog und verlinkt euren Beitrag mit dem Linktool hier auf der Seite. Vergesst nicht, das jeweilige Mittwochs-Posting von hier auch in eurem Beitrag rückzuverlinken, so dass Besucherinnen problemlos von Beitrag zu Beitrag gelangen können.

Ich wünsche mir jede Menge Inspiration und freue mich auf eure Posts!!

Herzlichste Grüße,
Nina (stellvertretend für das ganze MMMTeam)





Mittwoch, 30. August 2017

Bald ist die Sommerpause vorbei

Liebe MeMades,
bald ist es wieder soweit. 



Dieser Sommer, die Schulferien und auch die MMM-Sommerpause sind (fast) vorbei und in einer Woche startet der MeMadeMittwoch in die nächste Runde.

Wir sehen uns am kommenden Mittwoch, den 6.9.17 hoffentlich erholt und voller Tatendrang wieder. Benäht, bestrickt, beglückt....

Der erste Mittwoch in jedem Monat ist wie immer MeMadeMottotag. Und um dem Sommer nochmal zu huldigen (hat dieser es überhaupt verdient?) lautet unser erstes Motto nach der Pause
"Mein schönstes Ferienerlebnis"

Seid ihr dabei?

Wie immer gilt: Jede kann das Motto aufgreifen, aber ein Post ohne Mottobezug ist ebenso möglich.

Dienstag, 11. Juli 2017

Sommerpause

Der Me Made Mittwoch ist in der Sommerpause!

 

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und stillen LeserInnen einen erholsamen und erlebnisreichen Sommer!

 

 

Am 6. September 2017 geht es weiter.

 

Wir freuen uns auf euch! 

 

Das Me Made Mittwoch Team: 

Claudia, Dodo, Katharina, Nina, Sybille und Wiebke

Mittwoch, 5. Juli 2017

Motto Mittwoch- Ich packe meinen Koffer 5. Juli 17






Mein großer Urlaub liegt schon hinter mir.

Ich freue mich auf ein langes Nähfreundinnen Wochenende in Paris.
Mein großer Rucksack, Koffer habe ich nicht, kommt ziemlich leer mit.
Ich könnte mir vorstellen, dass er auf dem Rückweg deutlich voller ist.

Der Me Made Mittwoch macht auch Ferien, weiter geht es am 6.September.
Wir starten die neue Saison mit dem Urlaubsliebling.

Womit startet ihr in die Ferien ?




Mittwoch, 28. Juni 2017

Me Made Mittwoch am 28.Juni 2017




Herzlich willkommen zum letzten Me Made Mittwoch im Juni.
Ich bin Claudia und mein Blog heißt bunte kleider.

Obwohl erst nächste Woche, am 5. Juli, das Motto " Ich packe meinen Koffer" dran ist, zeige ich heute mein liebstes Urlaubskleid.

Für die Reise in die Tropen suchte ich einen Schnitt für ein lockeres Kleid, das möglichst schmale Träger hat.


Das ist das Eliana Dress von Pauline Alice.
Den Schnitt gibt es in 2 Versionen, entweder als ärmelloses Kleid, wie das gezeigte oder auch mit langen Ärmeln.
Ausgangspunkt des Schnittes ist eine klassische Form, die zum Beispiel bei Folkloreblusen oft verwendet wird.
Ein Raglanschnitt der oben gerafft wird, die Ärmel können durch Träger ersetzt werden,
Eliana hat einen angesetzten Rock mit Tunnel, der eine Taillenraffung ermöglicht.
Ich habe verschiedene Schnitte mit diesem Design ausprobiert, jetzt bin ich endlich zufrieden.
Die Schnitte von Pauline Alice passen mir gut, in der Regel muss ich nur minimale Änderungen vornehmen um sie an meine Figur anzupassen.


Meine Eliana ist aus einer leichten Seide-Viskose- Mischung genäht.
Der Stoff ist sehr luftig aber ungewöhnlich blickdicht.
Sehr angenehm zu tragen bei über 30 Grad, das Muster ist nicht nur schön sondern auch ungemein praktisch.
Unterschiedlich nassgeschwitzte Körperzonen fallen nicht auf.
Für meinen kurzen Oberköper habe ich das Oberteil um 3 cm gekürzt, die Taillenraffung habe ich ebenfalls gestrichen.
Zwerge können an der Länge auch nochmal 5cm sparen.
Für die Träger habe ich eins meiner unzähligen, bis jetzt nutzlosen, Schmuckbänder verwendet.


Praktisch war auch, dass sich das Kleid schnell im Waschbecken durchwaschen ließ und am nächsten morgen wieder trocken war.
Für den nächsten Tropenurlaub nähe ich mir ein zweites in anderen Farben.
Mehr brauche ich dann eigentlich nicht einzupacken.



Und nun noch ein Thema, das mir schon seit einiger Zeit auf der Seele liegt.
Jeden Mittwoch schaut jede vom MMM Team eine bestimmte Anzahl der Beiträge durch, ob sie den Vorgaben des MMM entsprechen.
Leider werden es immer mehr Beiträge, die entweder zu löschen sind oder keinen funktionierenden Backlink haben.
Mir verdirbt das die Freude an unserem wöchentlichen Treffen, da ich immer mehr Zeit damit verbringe erwachsene Frauen zu ermahnen, statt mich an schöner handgemachter Kleidung zu erfreuen.



Der MMM ist eine Plattform für alle, die ihre für sich genähte Oberbekleidung zeigen möchten.
Darum wünschen wir uns ein Tragefoto.
Das häufigste Problem sind Posts, die Werbung enthalten.
Probenähen ist Werbung.
Ich möchte hier über Schnitte und auch Stoffe lesen, die sich jede eigenständig  ausgesucht hat.
Das ist ein Austausch auf einer ganz anderen Grundlage.
Es existieren andere Plattformen, auf denen Probenähergebnisse gezeigt werden können.

Ganz besonders ärgere ich mich über bewusste Irreführungen, wenn also in den Posts absichtlich nicht erwähnt wird, dass der Schnitt im Rahmen eines Probenähens umgesetzt wurde oder der Stoff gesponsert wurde.
Diese Fakten werden dann ausgelassen, um sich beim MMM zu verlinken.
Ich finde das respektlos.
Jede Plattform hat ihre Regeln, wenn unsere nicht geteilt werden , muss sich keine hier verlinken.

Hier findet ihr nochmal die Basis für die Teilnahme beim MMM



Jetzt geht es zum schönen Teil mit vielfältiger, handgeschneiderter Garderobe.